Termine

Was ist los in Unna? Wer macht wann was? Hier gibt es alle Veranstaltungen auf einen Blick!

Datum/Zeitraum frei wählbar

Im Seminar wird am Hand von Beispielen gezeigt, dass professionelle Öffentlichkeitsarbeit in SocialMedia-Kanälen auch ohne großen Aufwand wichtigen Zielen dient: man wird bzw. bleibt in bestimmten Zielgruppen bekannt, spielt Vorteile aus, pflegt sein Image und sorgt für eine bessere Information und Identifikation von Mitgliedern, Sympathisanten und Partnern.
Die Schwerpunkte sind:
- Medienübersicht
- Zielgruppenansprache - welches Medium eignet sich für welche Zielgruppe
- Verwendung von Texten und Bildern
- Aufbau und Gestaltung von Beiträgen
- Häufigkeit von Netzaktivitäten
- Reaktion auf Kommunikation im Netz
Die Referentin Karen Falkenberg arbeitet als Selbstständige und ist unter anderem mit dem Aufbau und der Betreuung von SocialMedia-Auftritten für ihre Kunden beschäftigt.

In diesem Workshop geht es um grundlegende Techniken und wichtiges Basiswissen zum Aufnehmen von Videos.
Womit kann ich filmen? Welche Einstellungen sind wichtig? Worauf muss ich bei Licht und Ton achten? Die Inhalte des Kompakt-Workshops und die zugehörigen Praxisübungen lassen sich mit jedem Smartphone oder jeder videofähigen Fotokamera umsetzen. Nützliche Tipps und Tricks werden die Videos für eure Arbeit im Ehrenamt deutlich professioneller aussehen lassen und euch mehr Selbstvertrauen und Verständnis beim Filmen und Fotografieren geben.
Felix Maxim Eller ist ein junger Filmemacher und Teil der Geschäftsführung der Lost Tape Filmproduktion aus Unna. Er leitet den Workshop und freut sich euch Praxistipps mitzugeben.
Der Workshop ist für Jugendliche und Junge Erwachsene ausgelegt, welche ein technisches Grundverständnis bereits mitbringen. Er ist ebenfalls für Vereine geeignet, die einen kleinen Input zu Imagefilmen brauchen, um sich gut nach außen zu präsentieren.
► 212-1904 Ltg. Felix Maxim Eller
Sa., 02.10.21, 14.00 – 17.00 Uhr
zib, 0.28, 1 Termin
gebührenfrei

Anmeldung ab August über https://vhs-zib.de/

 

Ehrenamt qualifiziert: Grundlagen des Vereins-Management
Vereinsvorstände sind meist schwierig zu finden. Neben dem Berufsstress noch Verantwortung für eine ehrenamtliche Berufung zu übernehmen, will überlegt sein. Betriebswirtschaftliche Erkenntnisse sind auf ehrenamtliche Organisationen oft einfach übertragbar und helfen Zeit und Nerven zu sparen. Wirkung und Freude können freudvoll gesteigert werden.
In unserer Bildungsurlaubswoche werden wir Grundfertigkeiten aus Projekt- und Zeitmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und innerer Kommunikation vorstellen. In Übungen und Gruppenarbeit werden wir für die vertretenen Vereine und Gruppen konkrete Einsatzmöglichkeiten entwickeln und testen.
Ziel ist, dass die Vereinsarbeit ab Jahresplanung 2021 merkbar dynamischer und entspannter für alle Beteiligte läuft.
Die Veranstaltung ist nach dem Weiterbildungsgesetz NRW (WbG.NRW) als Bildungsurlaub anerkannt.
Der Seminarablauf ist unter ehrenamtunna.de/service/ehrenamt-qaulifiziert abrufbar.
Für alle wesentlichen Inhalte und Methoden gibt es Arbeitshilfen, die meist schon im Vorfeld bei                                      ehrenamt-unna.de/service/praxistipps zugänglich sind.
Die Dozenten Peter Esser und Hermann Strahl (Ehrenamts-Agentur-Unna) haben langejährige Erfahrungen in Ehrenämtern
und im beruflichen Weiterbildungs-, Organisations- und Personalmanagement.
Für Mitarbeitende von gemeinnützigen Vereinen in offizieller Funktion (ein Nachweis ist vorzulegen), wird eine ermäßigte
Gebühr von 100,- € erhoben. Beratung zum Bildungsurlaub durch die VHS-Studienbereichsleiterin Theja Heine,
Tel.: 02303/103-725, E-Mail: theja.heine@stadt-unna.de.
►  Ltg. Hermann Strahl, Peter Esser
Mo., 25.10.21, 09.30 – 17.00 Uhr
Di., 26.10.21, 09.30 – 17.00 Uhr
Mi., 27.10.21, 09.30 – 17.00 Uhr
Do., 28.10.21, 09.30 – 17.00 Uhr
Fr., 29.10.21, 09.30 – 17.00 Uhr
zib, 1.01, 5 Termine
200,- € / erm. 100,- €

 

Der Internationale Tag des Ehrenamtes ist ein jährlich am 5. Dezember abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements.