Begleitung bei Wohnungsbesichtigung

Geflüchtete Menschen haben massive Nachteile am Wohnungsmarkt. Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Geflüchtete zur Wohnungsbesichtigung begleiten und am Dialog mit Vermietern mitwirken. Kenntnisse in Englisch, Farsi und/oder Arabisch wären von Vorteil.

Die eigene Wohnung ist der wichtigste Schritt in eine aussichtsreiche Integration, denn die Erstunterkünfte dürfen keine Dauerlösung sein. Wir unterstützen geflüchtete Männer, Frauen und Familien dabei, in Frage kommende Wohnungen im immer schwieriger werdenden Wohnungsmarkt zu finden. Doch das reicht in vielen Fällen nicht. Denn eine erfolgreiche Bewerbung und eine Wohnungsbesichtigung, bei der alle wichtigen Fragen verständlich geklärt werden, scheitern oft an den noch zu geringen Deutschkenntnissen und grundlegendem Wissen über Dinge, die bei einer Anmietung zu beachten sind.


Muss ich selbst renovieren? Was sind meine Rechte, was meine Pflichten? Auf welche Punkte im Mietvertrag sollte geachtet werden? Was steht in der Hausordnung?


Diese und weitere Fragen müssen sorgsam geklärt sein, damit der Start in ein Leben in den eigenen vier Wänden gelingt.


Wir suchen Menschen, die unsere Klienten bei diesen Gesprächen und Besichtigungen begleiten und unterstützen. Sprachkenntnisse in Englisch sind notwendig. Kenntnisse in Arabisch und/oder Farsi wären ideal, sind aber keine Bedingung.


Die Einsätze werden jeweils separat vereinbart und durch die Beraterinnen und Berater unserer Migrationsberatung koordiniert.